Bild : Aalener Kochbären
 

 

   
 

Gurkensalat auf ungarische Art

 
 

 

   
 

Zutaten für 4 Portionen :

   
  • 1 Salatgurke
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Salz
  • 100 g Creme fraiche od. saure Sahne
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 EL 7-Kräuter-Essig
  • 2-3 Spritzer Citrovin (Zitronenkonzentrat)
  • 2 TL Streusüße v. Nestle
  • Pfeffer aus der Mühle
 
 
 

Zubereitung :

   

Das Salatgurke in fein raspeln. Knoblauch in feine Würfel schneiden. Knoblauch und Salz zu den Gurken geben, durchmischen und mindestens 30 Minuten ziehen lassen.

 

Erst dann Creme fraiche (oder saure Sahne) und Paprikapulver unter die Gurken mischen. Mit Citrovin (Zitronenkonzentrat), Streusüße und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

 

Alle Scharfesser greifen gewiß noch zu ungarischem Peperoni- oder Chilipulver.

Der Salat sollte noch einmal mindestens dreißig Minuten ziehen, bevor er serviert wird, damit sich das Aroma gut entfalten kann.

 

Das Rezept wurde uns von unserem Forumsmitglied "Suppenwilli" zur Verfügung gestellt, der folgendes dazu bemerkt :

Gurken sind in der Küche wahrlich so etwas wie Alleskönner. Man kann mit ihnen wunderbar garnieren, aus ihnen lassen sich verschiedene Salate oder Beilagen zaubern und sogar Hauptgerichte zubereiten. Als sogenanntes Essiggemüse sind sie geradezu unverzichtbar.

Den Auftakt in dieser Runde soll ein Rezept machen, das von >suppenhuhn.at< stammt und 2 Portionen ergibt.
Ich habe mich davon überzeugen können, dass es sehr schmackhaft ist – und durchaus Diabetikern empfohlen werden kann.

 

 

 
 

Rezepte > Suppen und EintöpfeRezept : Gurkensalat auf ungarische Art

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de