Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Hortobágyi Kessel-Gulyás

 
 

ungarisches Rezept

   
 

Zutaten für 4 Portionen :

   
  • 700 g Rindgulasch (mittelfett)
  • 300 g Speck, durchwachsen (Frühstücksspeck)
  • 400 g Zwiebel
  • 300 g Tomate
  • 600 g Kartoffel
  • 75 g Nudel
  • 300 g Paprikaschoten
  • Salz,
  • Paprikapulver, edelsüß,
  • Fleischbrühe (Instand),
  • Paprikapulver, scharf (eben ungarisch)

 

 
 
 

Zubereitung :

   

In einem großen Topf den Speck auslassen. Darin die Zwiebeln glasig dünsten, reichlich Paprika (edelsüß) drüberstreuen und mit etwas Fleischbrühe (auch Instand möglich) ablöschen. Nun das Rindergulasch einbringen, salzen und unter gelegentlichem Rühren langsam schmoren lassen. Schließlich kommen die rohen Kartoffelwürfel, die zerkleinerten Paprikaschoten sowie die Tomaten hinzu.

 

Mit Salz und scharfem Paprika abschmecken und mit so viel Brühe oder Wasser auffüllen, daß alles schön weich kochen kann (je langsamer, desto besser). Zum Schluß läßt man Lebbencs (das sind kleine, dünne Trockenteigstücke - ähnlich den Band- o. Formnudeln) darin garen.

 

Das Rezept wurde uns von unserem Forumsmitglied "Suppenwilli" zugesandt.

 

 
 

Rezepte > Suppen und EintöpfeRezept : Hortobágyi Kessel-Gulyás

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de