Bild : Aalener Kochbären
 

 

   
 

Szegediner Gulasch

 
 

 

   
 

Zutaten für 2 Portionen :

   
  • 350 g Schweineschulter,
  • 150 g Zwiebeln,
  • 2 EL Öl ( Im Original wird Schweineschmalz verwendet ),
  • 10 g Paprikapulver edelsüß,
  • 5 g Paprikapulver rosenscharf,
  • Salz,
  • Kümmel ( grob gemahlen ),
  • 1 Knoblauchzehe,
  • 500 g Sauerkraut
    ( vorgegart aus der Dose ),
  • etwas Mehl,
  • 1/8 l saure Sahne,
  • 1 EL gehackten Dill.

 

Bild : Szegediner Gulasch
 
 

Zubereitung :

   

Das Fleisch grobwürfelig schneiden. Die Zwiebeln in Scheiben schneiden. In heißem Fett das Fleisch anbraten und die Zwiebeln zugeben und ebenfalls mit anbraten. Pfanne von der Platte ziehen, Paprika einstreuen und mit etwas Wasser ablöschen. Salz, Kümmel und die zerdrückte Knoblauchzehe zugeben und alles zusammen dünsten. Wenn das Fleisch fast gar ist, das Sauerkraut zugeben und noch 10 Min. dünsten. Zum Schluss die mit etwas Mehl verrührte saure Sahne untermischen und einige Minuten durchziehen lassen.

Vor dem Servieren das Szegediner Gulasch mit gehacktem Dill bestreuen.

Zum Szegediner Gulasch passen Knöpfle oder ungarisches Tarhonya. Das Rezept für Tarhonya finden Sie selbstverständlich auch bei uns Kochbären. Ich hab das Rezept mal wieder nachgekocht und dabei die beiden Dosen mit Paprika-Pulver verwechselt - also 10 g vom rosenscharfen Paprika und 5 g vom süßen genommen. War etwas schärfer. Abhilfe schafft etwas mehr saure Sahne. Wenn das Sauerkraut zu sauer durch schmeckt, einfach etwas süße Sahne reingeben.

 

Übrigens ist dieses Gericht nicht nach der südungarischen Stadt Szeged benannt, sondern geht auf den Namen des ungarischen Schriftstellers und Dichters József Székely (1825-1895) zurück.

 

Tipp für die Campingküche:

Das Fleisch in Würfel von etwa 1,5 bis 2 cm schneiden. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in schmale Scheiben schneiden. In heißem Fett das Fleisch gründlich von allen Seiten anbraten, die Zwiebeln zugeben und ebenfalls mit anbraten. Pfanne von der Platte ziehen, Paprika einstreuen und mit etwa 1/8 l Wasser ablöschen. Salz, Kümmel und die zerdrückte Knoblauchzehe zugeben und alles zusammen 10 Min. dünsten. Dann das Sauerkraut zugeben und noch 20 bis 30 Min. Dünsten.

Zum Schluss die mit etwas Mehl verrührte saure Sahne untermischen und einige Minuten durchziehen lassen. Vor dem Servieren mit gehacktem Dill bestreuen.

Nebenher auf einer anderen Brennstelle Spätzle oder Knöpfle (Fertigprodukt) nach Packungsangabe kochen. Wenn Sie an der Frischetheke Spätzle bekommen können – zugreifen – diese sind in 4 Minuten gar.

 

 

 
 

Rezepte > Fleisch Gerichte > Rezept : Szegediner Gulasch

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken