Bild : Aalener Kochbären
 

 

   
 

Majoran Pörkölt

 
 

Majoran Gulasch -
richtig ungarisch heißt es Majoran Pörkölt

   
 

Zutaten für 4 Portionen :

   
  • 700 - 800 g Rindfleisch,
  • 4 Zwiebeln,
  • 2 EL Öl,
  • Salz,
  • Pfeffer,
  • getrockneter Majoran,
  • ½ l Weißwein,
  • 200 g durchwachsenen Räucherspeck,
  • 2 Becher (je 200 ml) saure Sahne,
  • etwas Mehl zum andicken,
  • frischer Majoran,

 

Bild : Majoran Pörkölt
 
 

Zubereitung :

   

Für das Majoran-Pörkölt das Fleischstück „parieren“ . Das heißt eventuell noch vorhandene Haut- und Sehnenreste wegschneiden. Dazu benötigt man ein besonders scharfes Messer! Das Rindfleisch in Streifen schneiden. Zwiebeln fein würfeln. In heißem Fett das Fleisch portionsweise anbraten. Dann die Zwiebeln ebenfalls scharf anbraten (leicht bräunen).

Einen „Schuss“ (etwa 3 EL) Weißwein angießen, verdampfen lassen. Dann den restlichen Weißwein zugeben und mit Salz, Pfeffer und getrocknetem Majoran kräftig würzen. Bei geringer Hitze ca. 35 Minuten garen. Den Speck in Streifen schneiden und in einer Pfanne anrösten. Den gerösteten Speck nach der obigen Garzeit zum Gulasch geben und nochmals 15 Minuten garen lassen.

Die saure Sahne mit etwas Mehl zum Schluss dazugeben und falls vorrätig das Pörkölt mit frischem Majoran nochmals würzen. Als typisch ungarische Beilage - Tarhonya oder Knöpfle.

 

 
 

Rezepte > Linsengerichte > Rezept : Majoran Pörkölt

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken