Bild : Aalener Kochbären
 

 

   
 

Bacalao en samfaina, Stockfisch auf spanische Art

 
 

Die Zubereitung beginnt 2 Tage vorher

Stockfisch ist getrockneter Kabeljau. Wir haben jahrelang "einen großen Bogen" um dieses Gericht gemacht - bis wir es in Spanien einmal probiert haben. Für echte Fisch - Fans ist es ein Genuss, es macht allerdings sehr viel Arbeit!

   
 

Zutaten für 4 Portionen :

   
  • 500 g Stockfisch
    ( vielleicht bekommen Sie ihn beim Italiener als Stoccafisso ),
  • 100 g geräucherter Speck,
  • 250 g Auberginen,
  • 1 große Zwiebel,
  • 2 Knoblauchzehen,
  • 2 rote Paprikaschoten
    ( möglichst die länglichen großen aus Spanien oder Italien ),
  • 500 g geschälte, gekochte Tomaten ( Dose ,)
  • 1 Zucchini,
  • 1 Lorbeerblatt,
  • 1/4 l Weißwein,
  • 125 ml Olivenöl,
  • Salz,
  • Pfeffer aus der Mühle.

 

Bild : Stockfisch ( Bacalao ) auf spanische Art
 
 

Zubereitung :

   

Dieses Rezept für Stockfisch auf Samfaina haben wir bereits im April 2002 ins WEB gestellt. Damals war es noch schwierig, hier in Aalen Stockfisch zu bekommen. Wir mußten den ganzen Fisch kaufen. Wir haben zunächst mit einer Geflügelschere die Flossen abgeschnitten. Auch die Schwanzflosse. Dann den Fisch in drei bis vier Teile teilen. Die Fschstücke in einer großen Glaskachel mit Deckel mit viel Wasser übergießen und ein bis zwei Tage wässern. Dabei das Wasser möglichst alle 4 Stunden austauschen - aber deshalb nicht nachts aufstehen ! Neuerdings bekommt man auch Stücke vom Klippfisch oder Filetets. Bei diesen Stücken genügt es, sie 24 Stunden zu wässern.

 

Den eingeweichten Fisch gut abspülen, mit Küchenkrepp trocken tupfen. Die Haut abziehen und alle Flossen entfernen. Dann mit einem langen Messer die Fisch - Filets in groben Stücken von den Gräten ablösen. Verfärbtes Fischfleisch entfernen. Die Stockfisch Stücke nochmals mit Küchenkrepp trocken tupfen.

 

Zubereitung der "samfaina" :

Die Paprikaschoten entstielen, aushöhlen und in Quadrate schneiden, mit kochendem Wasser übergießen und 20 Min. ziehen lassen, dann die Haut abziehen. Man kann die Paprikaschoten auch mit dem Sparschäler schälen. Durch die Falten der Paprikaschoten bekommt man zwar nicht die ganze Haut ab, aber ein wenig Paprikahaut in der samfaina schadet ja nicht.
Die Aubergine schälen, würfeln, mit Salz bestreuen und in einem Durchschlag 20 Min. stehen lassen. Knoblauch und Zwiebel fein -, Speck grob hacken. In einem großen Topf 2 EL Öl erhitzen, Zwiebel und Speck anbraten, bis die Zwiebel eine goldgelbe Farbe annimmt. Mit Weißwein ablöschen. Dann den Knoblauch, den Paprika, die Hälfte der Tomaten und das Lorbeerblatt zugeben.

 

Die Zucchini ungeschält würfeln. In einer großen Pfanne die Stockfischstücke goldbraun anbraten, aus der Pfanne nehmen. Das Salz von den Auberginen spülen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und zusammen mit den Zucchini - Würfeln goldgelb anbraten. Die Auberginen- und Zucchini -Würfel, die restlichen Tomaten und die Fischstücke in die "samfaina" geben und noch etwa 15 Min. köcheln lassen. Eventuell noch etwas Wasser oder Wein zugeben.

 

Abschmecken und servieren.

 

Hinweis von www.kochbaeren.de : Bei uns in Aalen bekommt man Stockfisch nur selten zu kaufen. Da dieses Gericht jedoch in Süditalien ein typisches Essen an Weihnachten ist, hat der italienische Gemüsehändler meist um diese Zeit "stoccafisso" anzubieten. Man muss dann allerdings den ganzen Fisch kaufen. Der reicht in der Regel für mindestens 8 Personen - also das doppelte Rezept.

Bild: ganzer Stockfisch

Bild oben: Ein ganzer Stockfisch

Bild: Stockfisch, die Flossen sind abgetrennt

Bild oben: Mit Messer und Geflügelschere wurden die Flossen abgetrennt

Bild: Stockfischstücke fertig zum Wässern

Bild oben: Fischstücke fertig zum Wässern

Bild: Die gewässerten Stockfischstücke sind schön aufgequollen

Bild oben: Die gewässerten Fischstücke sind schön aufgequollen.

Bild: Enthäuten der Stockfisch-Stücke

Bild oben: Enthäuten der Fisch-Stücke.

 

 

 
 

Rezepte > Fisch Gerichte > Rezept : Stockfisch ( Bacalao ) auf spanische Art

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken