Bild : Aalener Kochbären

Werbung vert

 

 

   
 

Sauerampfer- Creme- Suppe

 
 

 

   
 

Zutaten für 4 Portionen :

   
  • 500 g junge Sauerampferblätter,
  • 40 g Butter,
  • 1 Liter Gemüsebrühe ( sofort löslich ),
  • 2 Eigelbe,
  • 200 ml Sahne,
  • Salz,
  • Cayennepfeffer,
  • 1 EL frischer gehackter Kerbel,
  • 4 Scheiben Toastbrot,
  • www.kochbaeren.de

 

Bild : Sauerampfer- Creme- Suppe
 

Werbung R4

 

Zubereitung :

   

Sauerampfer waschen, trocken schütteln und klein schneiden und in Butter andünsten. Mit der Gemüsebrühe auffüllen, Salz und etwas Cayennepfeffer zugeben und alles 10 Minuten kochen lassen. In der Zwischenzeit die Eigelbe mit etwas Sahne verrühren. Die restliche Sahne steif schlagen. Die Toastbrote im Toaster toasten und in Dreiecke schneiden.
Nun die Sauerampfersuppe pürieren. Die Ei-Sahne mit ein paar EL heißer Suppe verquirlen und anschließend in die Suppe einrühren. Die geschlagene Sahne ( bis auf 2 EL für die Garnierung ) ebenfalls in die nicht mehr kochende Suppe einrühren. Evtl. mit Salz und etwas Cayennepfeffer noch abschmecken.
Mit frisch gehacktem Kerbel und einem Klecks geschlagener Sahne garnieren und sofort mit dem Toastbrot servieren.

Tipps zur Sauerampfersuppe:

Sauerampfer schmeckt im Frühling am besten. Wenn er blüht sollte er für die Küche nicht mehr verwendet werden. Er enthält dann zu viel Oxalsäre, die in größeren Mengen für den Menschen gesundheitsschädlich ist, besonders für Nierenkranke.

Sauerampfer kann als Wildpflanze gesammelt werden. Der Sauerampfer liebt nährstoff- und stickstoffreiche und lehmige Böden. Man findet ihn meist auf Wiesen in der Nähe kleiner Bäche. Aber Vorsicht! Besonders gedeiht er auf mit Gülle gedüngten Wiesen. Dort sollte man ihn nicht sammeln. Auch sollte man nur die makellosen Blätter verwenden. Ältere Exemplare mit rostbraunen Löchern im Blatt sind in größerer Menge besonders unbekömmlich.

 
 

Rezepte > Suppen und Eintöpfe > Rezept : Sauerampfer- Creme- Suppe

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

 

 
   

Werbung R468