Spezialitäten

Zutaten für die Gourmetküche

 
           


Auf unseren Reisen halten wir immer Ausschau nach Spezialitäten für die feine Gourmetküche. Zur Zeit führen uns unsere Reisen hauptsächlich nach Frankreich, ohnehin ein Eldorado für feinste Zutaten.

Was wir im Laufe der Jahre so gefunden haben - wir verraten es ihnen hier. Manche der Zutaten, wie Beispielsweise das Fleur de Sel hat inzwischen auch Anerkennung deutscher Küchenchefs gefunden und ist nun in jedem Supermarkt zu haben. Andere haben den Einzug in die Supermärkte noch nicht geschafft und sind auch bei Feinkosthändlern kaum zu finden.

 

 
   
 

Bild: Moutarde violette de Brive

Moutarde violette de Brive

Als wir diesen Senf zum ersten Mal in Frankreich entdeckt haben, musste man damals schon sehr nahe an der Stadt Brive la Gaillarde in der französischen Region Corrèze (Departement 19) seinen Urlaub verbringen um ihn in einem Feinkostgeschäft zu finden.

Auch auf den Speisekarten tauchte er höchstens mal als Beigabe zu einem Entrecôte auf. mal ein Gericht mit diesem exquisiten Senf zu bekommen.

Alles was sie über diesen Senf wissen möchten - auf der Seite Violetter Traubensenf Rezepte erfahren sie es. Auch unsere Rezepte die wir mit diesem Senf verfeinert haben, sind auf dieser Seite zusammengefasst.

 


 

Bild: Verjus de Bourgogne

Verjus ...

ist der Saft unreifer Weintrauben. Er wurde im Mittelalter als Ersatz für Zitronensaft verwendet. Bei den französischen Küchenchefs ist er bis heute eine wichtige Zutat.

Der Verjus de Bourgogne wird auch zur Herstellung feiner Dijon-Senfe verwendet.

Auch diese feine Zutat ist in Frankreich nicht leicht zu finden. Wir haben diese Flasche Verjus in Beaune in einem Feinkostgeschäft gefunden.

Inzwischen stellen auch deutsche Winzer Verjus her.

Bild: Salzzitronen

Salzzitronen ...

sind in Salzwasser eingelegte Zitronen, auf französisch Citron confit au Sel. Wir haben dieses Glas im französischen Baskenland gekauft.

Salzzitronen werden in allen Gegenden hergestellt, in denen Zitronen wachsen. Sie finden Verwendung in Gerichten der Nordafrikanischen Küche. Wir haben sie aber auch für eigene Rezept-Kreationen verwendet

 

     

Bild: Roter Reis der Camargue

Roter Reis ...

aus der Camargue ist vermutlich auch nur in Frankreich zu finden. Diesen haben wir in einem Supermarkt gekauft.

Informationen über weitere Risotto und Reissorten.

 

Bild: Layer französisch   Bild: Layer französisch   Bild: Platzhalter französisch

Bild: Bohnen mit Label Rouge

Label Rouge ...

Die französische Auszeichnung "Label Rouge" kannten wir schon lange vom französischen Qualitätsgeflügel. Sie garantiert dem Verbraucher beste Qualität, artgerechte Haltung, und eine artgerechte Fütterung. Der Label Rouge ist kein Markenzeichen, sondern ein amtliches Gütesiegel, das im Auftrag des französischen Landwirtschaftsministerium vergeben wird. Den "Label Rouge" gibt es nicht nur für Geflügel, sondern für fast alle Landwirtschaftlichen Erzeugniss, auch für Zuchtfische. Eine Erzeugervereinigung hat ein Lastenheft aufgestellt, das für die zu zertifizierenden Produkte sämtliche Anforderungen in Bezug auf Aufzuchtbedingungen, Futterqualität, verbotene Medikamente, Anlagen, Hygiene und Schulung des Personals enthält.

Bild: Label Rouge

 

 

     

Bild: Piment d'Espelette Ketten

Piment d'Espelette ...

kommt, wie der Name sagt, aus der Stadt Espelette im französischen Baskenland.

Wir waren dort und haben das Original eingekauft. Es gibt ihn getrocknet und gemahlen, getrocknet als Kette, wie an dem Haus oben zu sehen. Aber auch püriert, oder als gegrillte ganze Schoten im eigenen Saft.

Seltsamerweise kommt Piment d'Espelette auch aus anderen Ländern? (Mallorca beispielsweise). Gibt es da auch eine Stadt die Espelette heißt?

Bild: Piment d'Espelette gemahlen

Bild: Grüne Linsen von du Puy

Grüne Linsen ...

Lentille verte du Puy, diese kleinen grün gesprenkelte Linsen sind nicht unsere neueste Entdeckung. Aber wenn wir nach Frankreich kommen, kaufen wir immer einen kleinen Vorrat ein. Ihr feiner Geschmack, ihr nussiges Aroma begeistert uns immer noch. Sie sind ohne Einweichen in 30 bis 45 Minuten gar. Unsere Rezepte dazu finden sie auf der Seite :
Linsengerichte
Herkunft: Frankreich / Le Puy-en-Velay: In der Mitte der Auvergne, des größten Mittelgebirges Europas, liegt das Département Velay. Dort wird sie seit Jahrhunderten angebaut.

 

 



 

 

Bild: Sortenreine Oliven

Sortenreine Oliven im Glas ...

zum Beispiel Olives Vertes Lucques. Im Languedoc, in der Stadt Sérignan haben wir beim Olivenbauer Françoise Arnaud Lupia diese sortenreinen grünen Oliven gekostet und einige Gläser mitgenommen. Die Sorte Lucques hat einen Geschmack, der an grüne Äpfel (Granny Smith) erinnert. Natürlich hat er auch noch andere sortenreine Oliven. Die schwarze Sorte Olives noires Amellau schmeckt uns besonders gut.

 

         

Bild: Süß-Sauer eingelegte Kirschen

Süß-sauer eingelegte Kirschen ...

hatten wir vor Jahren mal im Limousin entdeckt. Dann jahrelang vergeblich gesucht und endlich in Espelette im französischen Baskenland wieder gefunden!

Da wir so lange nicht auf die Kirschen verzichten wollten haben wir selbst diese Kirschen süß-sauer eingelegt hergestellt.

 

     

Haben Sie auch eine Spezialität, die Sie hier vorstellen möchten?

Schreiben Sie ein Mail an:
anfrage(Klammeraffe)kochbaeren.de.