Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Heidelbeerpfannkuchen, Bickbeerpfannkuchen

 
 

 

   
 

Zutaten für 4 Portionen :

   
  • 250 g     frische Heidelbeeren, Bickbeeren, Blaubeeren,
  • 1 Prise  Salz,
  • 2 EL      Zucker,
  • 3           Eier,
  • 250 g    Mehl,
  • 500 ml  Milch,
  • 2 EL     Butter,

Puderzucker zum Bestäuben.

 

Bild : Heidelbeerpfannkuchen, Bickbeerpfannkuchen
 
 

Zubereitung :

   

Die Heidelbeeren verlesen, waschen und gut abtropfen lassen. Die Eier trennen, die Eigelbe mit einer Prise Salz und dem Zucker schaumig schlagen. Nach und nach das Mehl und die Milch dazu geben. Die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen. Den Eischnee vorsichtig unter den Teig mengen.
Zwei große Pfannen ( wenn möglich ) mit je ½ EL Butter erhitzen. Mit einer Schöpfkelle den Teig jeweils 1 bis 1 ½ cm dick in die Pfannen füllen. Schnell etwa 2 gehäufte Esslöffel Heidelbeeren auf dem flüssigen Teig verteilen. Den Pfannkuchen auf der Unterseite goldbraun backen, wenden und auch auf der Oberseite anbacken.

Die Heidelbeerpfannkuchen mit Puderzucker bestäuben und sofort heiß servieren.

Tipp der Kochbären :

Das Wenden der Pfannkuchen geht am Besten mit einem beschichteten Boden einer Springform (oder mit einem flachen Topfdeckel). Man hält den Boden der Springform über die Pfanne, wendet beides um, gibt etwas Butter in die Pfanne und lässt den Pfannkuchen vom Springform- Boden wieder in die Pfanne rutschen.

Man kann den Heidelbeerpfannkuchen auch im Backofen in einer Auflaufform backen. Dann ist es kein Heidelbeerpfannkuchen, sondern ein Heidelbeerauflauf (Clafoutis). Man hat aber die Probleme mit dem Wenden der Pfannkuchen nicht.

Bild : Heidelbeerauflauf

 

 

 
 

Rezepte > Dessert > Rezept : Heidelbeerpfannkuchen, Bickbeerpfannkuchen

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken