Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Wirsing-Hackfleisch-Pfanne

 
 

Preiswertes Winteressen mit vielen Ballaststoffen und Vitamin C!

   
 

Zutaten für 2 Portionen :

   
  • 600 g Wirsingkohl
  • 200 g Hackfleisch vom Rind
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 40 g getrocknete Aprikosen
  • 15 g Walnusskerne
  • 250 ml Fleischbrühe
  • 1 Prise Zucker
  • Kreuzkümmel, frisch gemahlen
  • 1 TL Hausnatron
  • Salz
  • Pfeffer

Als Beilage:

  • 1 Beutel Basmatireis

 

Wirsing-Hackfleisch-Pfanne
 
 

Zubereitung :

   

Für dieses Rezept Wirsing-Hackfleisch-Pfanne haben wir einen ganzen (kleinen) Wirsingkohl gekauft und die äußeren 6 Blätter für Kohlrouladen beiseite gelegt. Den restlichen Kohlkopf haben wir geviertelt, den Strunk heraus geschnitten und in schmale Streifen geschnitten. In einem großen Topf wurden 3 Liter Wasser zum kochen gebracht, 1 EL Salz und 1 TL Hausnatron und die Wirsingstreifen hinein gegeben. Als das Wasser wieder kochte haben wir eine Minute gewartet, dann die Wirsingkohl-Streifen durch ein Sieb abgegossen und mit kaltem Wasser abgebraust. Dadurch blieb die Farbe der Kohlstreifen schön erhalten.

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe wurden geschält und ganz fein gewürfelt. Die Aprikosen in dünne Streifen geschnitten und die Walnusskerne grob gehackt. Für den Basmatireis haben wir einen Topf mit ausreichend Wasser aufgesetzt, in das kochende Wasser 1 EL Salz und den Beutelreis eingelegt. In einem großen Topf wurde das Hackfleisch krümelig gebraten, Zwiebel und Knoblauchwürfel zu gegeben und angeschmort ohne dass die Zwiebel Farbe nimmt. Nun wurde mit selbst gemachter Fleischbrühe aufgegossen, Wirsingkohl, Aprikosen und Walnusskerne zugegeben. Da der Wirsingkohl schon durch das Blanchieren ziemlich weich war, war die Wirsing-Hackfleisch-Pfanne nach 6 Minuten fertig und musste nur noch mit Salz, Pfeffer, Zucker und Kreuzkümmel gewürzt werden.

Tipp zur Wirsing-Hackfleisch-Pfanne:

Wir mögen das Gemüse „mit Biss“. Wer das Gemüse weicher möchte, sollte den Blanchiervorgang länger machen. Kocht man das Gericht hinterher länger, verliert der Wirsingkohl seine schöne Farbe. Wem es nicht stört, dass der Wirsingkohl seine Farbe verliert, kann auch ganz auf das Blanchieren verzichten.

 

Guten Appetit wünschen die Kochbären.

 

 
 

Rezepte > Gemüse > Rezept : Wirsing-Hackfleisch-Pfanne

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken