Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Reibekuchen mit Gurkenquark

 
 

Mit getrockneten Tomaten und Majoran gewürzt

   
 

Zutaten für 4 Portionen :

   
  • 500 g mehlig kochende Kartoffeln,
  • 100 g in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten,
  • 2 TL getrockneter Majoran,
  • 1 Ei,
  • 2 TL Speisestärke,
  • Meersalz,
  • Pfeffer aus der Mühle,
  • Öl zum Anbraten,

Für den Gurkenquark :

  • 250 g Quark (20% Fett),
  • 3 EL Joghurt,
  • 1 EL Milch,
  • 1 Vespergurke oder ½ Salatgurke,
  • Salz,
  • Kräutermischung (Dill, Petersilie, Schnittlauch)

 

Bild: Reibekuchen mit Gurkenquark
 
 

Zubereitung :

   

Die Kartoffeln waschen und schälen. In eine große Schüssel 1 l Wasser und den Zitronensaft geben. Die Kartoffeln grob in die Schüssel reiben. Alles in ein Küchentuch geben und ausdrücken, dabei die Flüssigkeit auffangen. Das Ei mit Salz und Majoran verquirlen. Die Tomaten aus dem Öl nehmen, gut abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Die Kartoffelmasse mit der Ei - Masse, den Tomaten und der Speisestärke gut vermengen. Im Kartoffelwasser hat sich jetzt auf dem Boden die Kartoffelstärke abgesetzt. Das Wasser vorsichtig von der Kartoffelstärke abgießen und die Kartoffelstärke unter die Kartoffelmasse mengen.

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, mit einer Schöpfkelle 1/8 der Kartoffelmasse hineingeben, mit dem Pfannenwender flach drücken und rund formen. Bei mäßiger Hitze goldbraun backen. Nach und nach 8 Reibekuchen backen. Wenn das Butterschmalz zu dunkel wird, die Pfanne mit Küchenpapier auswischen und neues Butterschmalz verwenden.

Für den Gurkenquark den Quark mit dem Joghurt vermischen, mit Salz und der Kräutermischung würzen. Die gut gewaschene, ungeschälte Gurke grob raspeln und untermischen. Anstatt den Gurkenquark selbst zu machen, können Sie auch fertiges Zaziki verwenden.

 

 
 

Rezepte > Gemüse > Rezept : Reibekuchen mit Gurkenquark

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken