Bild : Logo Kochbären

 

 

   
 

Rotkohl mit süß-sauren Kirschen

 
 

 

   
 

Zutaten für 4 Portionen :

   
  • 1 kleiner Kopf Rotkohl,
    (sollte etwa 600 – 700 g gehobelten Rotkohl ergeben)
  • Salz,
  • 1 rote Zwiebel,
  • 1 EL Gänse- oder Entenschmalz
    (Ersatzweise Butterschmalz)
  • 100 ml Rotwein
  • 1 Glas süß-sauer eingelegte Kirschen
  • 1 EL Rotweinessig
  • 1 Teebeutel mit:
    2 Nelken, 1 Lorbeerblatt, 2 Wacholderbeeren (angequetscht)
    (Teebeutel zum selbst befüllen gibt es im Teeladen)

 

Bild: Rotkohl mit süß-sauren Kirschen
 
 

Zubereitung :

   

Für dieses Rezept benötigen Sie ein Glas unserer süß-sauer eingelegten Kirschen, die Sie zur Kirschenzeit nach unserem Rezept gemacht haben. Den Rotkohl-Kopf waschen, putzen und fein hobeln. Den gehobelten Rotkohl 2 Minuten im kochenden Salzwasser blanchieren, kalt abschrecken und im Sieb gut abtropfen lassen. Die rote Zwiebel schälen und fein hacken. Im Gänseschmalz andünsten, den gut abgetropften Rotkohl zugeben. Mit 1 EL Rotweinessig, 50 ml vom Kirschsaft und 100 ml Rotwein ablöschen. Den Teebeutel mit den Gewürzen zugeben und etwa 15 bis 20 Minuten garen lassen.

Nach Geschmack mit Kirschsaft verfeinern und etliche süß-sauer eingelegte Kirschen zugeben. Da die süß-sauer eingelegten Kirschen schon gut gewürzt sind, benötigt man keine weiteren Gewürze.

Zum Gänsebraten ist dieser Rotkohl mit süß-sauren Kirschen ein Gedicht!
Guten Appetit wünschen die Aalener Kochbären.

 

 
 

Rezepte > Beilagen > Rezept : Rotkohl mit süß-sauren Kirschen

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken