Bild : Logo Kochbären

 

 

   
 

Papas arugadas

 
 

Schrumpelkartoffeln, Runzelkartoffeln

   
 

Zutaten für 4 Portionen :

   

1 kg Kartoffeln,

10 g Meersalz pro Liter Wasser

 

Bild : Papas arugadas
 
 

Zubereitung :

   

Sie benötigen möglichst junge Kartoffeln, da bei den Papas arugadas die Schale mitgegessen wird. Wir kennen die Papas arugadas von Teneriffa. Sie sind auf den gesamten Kanarischen Inseln verbreitet. Die Papas arugadas werden dort mit Mojo zu Fisch- und Fleischgerichten serviert.

 

Die Papas arugadas wurden früher einfach in Meerwasser gekocht. Da das Meerwasser heute zu verschmutzt ist, wird Salzwasser genommen. Für unseren Versuch haben wir 10 g Meersalz pro Liter Wasser genommen, die Kartoffeln in diesem "Meerwasser" die üblichen 30 Minuten gekocht. Nach dem Abkühlen waren sie mit feinen Salzkristallen überzogen - so sollte es sein.

 

Mojo (Mocho gesprochen) ist eine typisch kanarische Soße mit viel Olivenöl und viel Knoblauch. Es gibt den grünen Mojo verde, der mit vielen Kräutern - vor allem Koriander hergestellt wird. (Auch Mojo de cilantro genannt). Der grüne Mojo wird normalerweise zum Fisch gereicht. Der rote Mojo rojo erhält seine rote Farbe von den roten (scharfen) Paprikaschoten, er wird normalerweise zu Fleisch gereicht.

 

Mojo gibt es mittlerweile im Supermarkt im Glas zu kaufen. Sie können ihn aber auch nach unserem Rezept leicht selbst herstellen.

 

 
 

Rezepte > Beilagen > Rezept : Papas arugadas

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken