Bild : Logo Kochbären

 

 

   
 

Reiberdatschi, Kartoffelpuffer, Reibekuchen, Rievkoche, Reibeplätzchen

 
 

 

   
 

Zutaten Für 4 Portionen :

   
  • 1 kg       Kartoffeln mehlig kochende Sorte,
  • 1 EL      Zitronensaft,
  • 2           Eier, Größe M,
  • 1 TL      Salz,
  • 2 TL      Speisestärke,

Butterschmalz zum Braten.

 

Bild : Reiberdatschi, Kartoffelpuffer
 
 

Zubereitung :

   

Die Kartoffeln waschen und schälen. In eine große Schüssel 1 l Wasser und den Zitronensaft geben. Die Kartoffeln grob in die Schüssel reiben. Alles in ein Küchentuch geben uns ausdrücken, dabei die Flüssigkeit auffangen. Die Kartoffelmasse mit den Eiern, dem Salz und der Speisestärke gut vermengen. Im Kartoffelwasser hat sich jetzt auf dem Boden die Kartoffelstärke abgesetzt. Das Wasser vorsichtig von der Kartoffelstärke abgießen und die Kartoffelstärke unter die Kartoffelmasse mengen. Das Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen, mit einer Schöpfkelle 1/8 der Kartoffelmasse hineingeben, mit dem Pfannenwender flach drücken und rund formen. Bei mäßiger Hitze goldbraun backen. Nach und nach 8 Datschi backen. Wenn das Butterschmalz zu dunkel wird, die Pfanne mit Küchenpapier auswischen und neues Butterschmalz verwenden.

Dazu gibt es Apfelmus - fertig aus dem Glas - oder nach unserem Rezept.

Reiberdatschi

Bei den echten bayerischen Reiberdatschi kommt noch 1 Zwiebel hinein. Sie werden mit Salz und Pfeffer gewürzt. Man isst sie mit Apfelmus, im Rheinland mit Rübenkraut = Zuckerrübensirup oder verwendet sie als Beilage zu Gerichten mit Sauerkraut.

 

 
 

Rezepte > Beilagen > Rezept : Reiberdatschi, Kartoffelpuffer

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken