Bild : Kochbaeren

 

Spätburgunder Sauerbraten

 
 

Rezept von den Kochbären

   
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten für 4 Portionen :

Bild: Spätburgunder-Sauerbraten
 

750 ml Spätburgunder Rotwein, trocken

 

 

50 ml Sherryessig

 

in einer großen Schüssel vermengen.

1 große Zwiebel

 

schälen, in Scheiben schneiden und mit

100 g Lauch

 

gewaschen, in Ringe geschnitten,

130 g Karotten

 

geputzt, in Scheiben geschnitten,

130 g Sellerie

 

geputz, in Würfel geschnitten,

40 g Staudensellerie

 

gewaschen, in Scheiben geschnitten,

100 g Petersilienwurzel

 

gewaschen, geschält und in Scheiben geschnitten zur Marinade geben.

Die Gewürze:

1 Lorbeerblatt

 

mehrfach geknickt,

4 Gewürznelken

 

 

6 Pfefferkörner, schwarz

 

und

4 Wacholderbeeren

 

mit der Breitseite des Kochmessers angequetscht zugeben.

850 g Rinderbraten
(von der Schulter)

 

kalt abspülen und in die Marinade legen. Drei bis vier Tage gekühlt und gut abgedeckt in der Marinade marinieren lassen. Dabei das Fleisch ab und zu umdrehen.

Zur Zubereitung das Fleisch aus der Marinade nehmen und gut abtropfen lassen. Die Marinade durchseihen, dabei die Flüssigkeit und das Gemüse auffangen. Das Fleisch trocken tupfen. Die Marinade zum Kochen bringen, das gestockte Eiweiß abschöpfen.

Den Backofen auf 140 Grad vorheizen.

3 EL Sonnenblumenkernöl

 

in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen. Das Fleisch darin von allen Seiten scharf anbraten. Das Fleisch heraus nehmen und das Gemüse ebenfalls anbraten.

2 TL Tomatenmark

 

zum Gemüse geben und mit rösten.

1 EL Mehl

 

über das Gemüse stäuben und rösten lassen. Nun mit etwas heißer Marinade ablöschen und etwas einkochen lassen. Das Fleisch und das Gemüse in einen großen Topf geben. Die restliche Marinade zugießen. Das Fleisch bei geschlossenem Deckel im Backofen bei 140 Grad etwa zwei Stunden garen lassen. Wir haben den Garpunkt (Kerntemperatur 76 °C) mit dem Fleischthermometer kontrolliert. Man kann auch mit einer Fleischgabel einstechen. Das Fleisch ist gar, wenn es wieder leicht von der Gabel rutscht.

Das Fleisch aus der Soße nehmen und zugedeckt warm stellen. Die Soße durchseihen ohne zu sehr zu pressen. Das Gemüse wird nicht püriert! Die Soße mit

Salz

 

 

Pfeffer, frisch gemahlen

 

und

1 Prise Zucker

 

würzen. Zum Binden der Soße

1 Scheibe Pumpernickel

 

in die Soße bröseln und aufkochen lassen.

Das Fleisch in Scheiben schneiden und in der Soße erwärmen.

 
 

Zum Spätburgunder Sauerbraten gibt es bei uns Spätzle und Rotkohl.

 
 

Rezepte > Fleischgerichte

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken