Bild : Kochbaeren

 

Steak mit Mangold und Ofenkartoffeln

 
 

Rezept vom Kochbär

   
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten für 2 Portionen :

Bild: Steak mit Mangold und Ofenkartoffeln
 

300 g Kartoffeldrillinge

 

waschen, bürsten, trocknen und halbieren. In eine Bratenreine

2 EL Olivenöl

 

geben. Die Kartoffeln darin durchmischen bis sie mit Olivenöl überzogen sind. Den Backofen auf 200 °C Ober- Unterhitze vorheizen. Wer mag

1 Knoblauchzehe

 

geschält und gewürfelt zu den Kartoffeln geben. Die Bratenreine mit den Kartoffeln in den Backofen geben und in 15 bis 20 Minuten braten. Dabei mit

2 TL Meersalz

 

bestreuen.

1 Zwiebel

 

schälen, fein würfeln.

1 Knoblauchzehe

 

schälen, fein würfeln. Zwiebel- und Knoblauchwürfel in

1 EL Olivenöl

 

glasig andünsten.

300 g Mangold

 

waschen, die Blätter quer in schmale Streifen schneiden. Zu den Zwiebeln und dem Knoblauch geben. Schmoren bis die Stängel "al dente" sind. Dann mit

Salz

 

und

Muskatnuss, frisch gerieben

 

würzen. Den Backofen auf 160 °C vorheizen.

1 EL Erdnussöl
(oder ein anderes hoch erhitzbares Öl)

 

in einer beschichteten Pfanne heiß werden lassen. (Wenn man einen Holzzahnstocher hinein hält bilden sich an der Spitze Bläschen.)

2 Rinder-Steaks je 200 g
(Huft oder Rostbraten)

 

waschen, gut abtrocknen und in die Pfanne legen. Wenn sich auf der einen Seite eine braune Schicht gebildet hat, die Steaks umdrehen und auf der anderen Seite bräunen. Die Hitze reduzieren. Wenn sich auf der Oberfläche kleine rosa Perlen zeigen, noch mal umdrehen. Das Steak, das "medium" serviert werden soll, nun auf einem Holzbrett etwas "ausruhen" lassen. Das andere Steak, das "durch" gewünscht wird, nun für fünf Minuten in den Backofen legen. Die Steaks mit

Fleur de Sel

 

und

Pfeffer, schwarz, frisch aus der Mühle

 

würzen.

 
 

Die Steaks auf vorgewärmten Tellern zusammen mit den Ofenkartoffeln und dem Mangold anrichten. Zu Steaks sollte man unbedingt scharfe Messer als Besteck legen. Zu den Ofenkartoffeln könnte man noch einen Klecks mexikanische Salsa reichen.

Uns schmeckt dazu ein kräftiger Rotwein aus dem spanischen Rioja.

 
 

Rezepte > Fleischgerichte

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken