Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Rinderbraten

 
 

 

   
 

Zutaten für 4 Portionen :

   
  • 800 g – 1000 g Rindfleisch, Schulter
  • 2 Zwiebeln
  • 1 -2 Möhren (je nach Größe)
  • 1 Petersilienwurzel
  • 50 g Knollensellerie
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 Pastinakenwurzel (so man hat)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 4 Wacholderbeeren
  • 4 Pfefferkörner
  • Salz
  • 1 EL Mehl
  • 750 ml Wasser
  • 2 EL Butterschmalz

 

Bild: Rinderbraten
 
 

Zubereitung :

   

Für dieses alte Rezept für Rinderbraten das Fleisch kurz abspülen und trocken tupfen. Die Zwiebeln schälen und halbieren. Das Wurzelgemüse putzen, schälen und würfeln.

In einer hohen Pfanne mit Deckel das Butterschmalz sehr heiß werden lassen und die Zwiebeln auf der Schnittfläche dunkel anrösten. Daneben auch das Fleisch von allen Seiten kräftig anbraten.

Das Wasser im Wasserkocher erhitzen. Wenn die Zwiebeln schön dunkel angeröstet und das Fleisch von allen Seiten gebräunt ist, das Wurzelgemüse zugeben und kurz rösten. Das Mehl über das Wurzelgemüse – nicht über das Fleisch – streuen. Weiter rösten bis das Mehl leicht gebräunt ist. Man kann für diesen Schritt auch das Fleisch aus der Pfanne nehmen. Wenn das Mehl leicht gebräunt ist, mit dem heißen Wasser ablöschen (nicht über das Fleisch gießen).

Die Gewürze (Lorbeerblatt, Wacholderbeeren, Pfefferkörner, 1 TL Salz) zugeben und entweder auf dem Herd bei geschlossenem Deckel oder im Backofen offen 2 Stunden garen. Wenn man den Rinderbraten im Backofen gart, muss man ihn immer wieder mit dem Bratensaft begießen und ab und zu heißes Wasser zugeben.

Nach den zwei Stunden den Braten aus dem Bratensaft nehmen und den Bratensaft durch ein Spitzsieb seihen. Das Gemüse gut ausdrücken, aber nicht durchpassieren.

Das Fleisch wieder in die Soße geben und fertig garen. Für 800 g rechnen wir insgesamt 2 ½ Stunden. Bei 1000 g ¼ Stunde länger.

Den Rinderbraten in Scheiben schneiden und mit Spätzle und Karotten - Erbsengemüse anrichten.

 

 
 

Rezepte > Fleisch Gerichte > Rezept : Rinderbraten

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken