Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Rehbraten mit Schlehensoße

 
 

 

   
 

Zutaten für 4 - 6 Portionen :

   
  • 1,2 kg Rehkeule (Rehschulter) ohne Knochen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 dünne Scheiben fetter Speck,
    (20 x 10 cm)
  • 40 g Butterschmalz
  • ½ Liter heißes Wasser
  • ½ Liter Rotwein
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • 1 kleine Stange Lauch (150 g)
  • 6 Wacholderbeeren
  • 2 Pimentkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • getrockneter Thymian
  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone

Für die Schlehensoße:

  • 50 g Schlehen (frisch oder eingefroren)
  • 3 EL Schlehengelee
  • 1/8 Liter Rotwein, trockener

Als Beilage:

 

Rehbraten mit Schlehensoße
 
 

Zubereitung :

   

Für den Rehbraten mit Schlehensoße das Fleisch abspülen und trocken tupfen. In einer großen Pfanne im heißen Butterschmalz von allen Seiten anbraten. Die Rehkeule salzen und pfeffern. Mit den Speckscheiben umlegen und diese mit Küchengarn festbinden. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Das Gemüse putzen, waschen und klein schneiden. Im heißen Butterschmalz anrösten. Etwa 3 Esslöffel Rotwein zum Gemüse geben, bei starker Hitze einkochen lassen. Das noch zwei Mal wiederholen. Dann das Gemüse in einen Bräter geben, den restlichen Wein und das Wasser zugeben. Wacholderbeeren mit der Breitseite des Messers zerdrücken und zusammen mit den Pimentkörnern, der abgeriebenen Zitronenschale und einer Prise Thymian zugeben. Das Fleisch oben auf legen und den Deckel auflegen. Den Rehbraten bei 180 °C 120 Minuten schmoren.

Den Rehbraten aus dem Bräter nehmen, Fäden und Speckscheiben entfernen. Das Fleisch warm stellen. Den Bratenfond in einem Soßentopf aufkochen und durch ein feines Sieb (Spitzsieb) passieren. Das Fleisch in Scheiben schneiden und auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Mit wenig Soße beträufeln, damit es nicht austrocknet.

Die Schlehensoße:

Dazu geben Sie die Schlehen (auch wenn Sie gefroren sind) in eine Edelstahl Kasserolle und kochen diese mit 1/8 Liter Wein auf. Wenn es kocht, das Schlehengelee zugeben und eventuell mit einem TL Zucker abschmecken. 6 EL Schlehen als Dekoration entnehmen, in einer Glasschale aufbewahren. Die restlichen Schlehen in der Schlehensoße etwa 5 Min. weiter köcheln. Dann die Schlehensoße durch ein Sieb streichen. Mit der etwa der gleichen Menge RehbratenSoße Soße verrühren. In eine vorgewärmte Soßenterrine geben.

Anrichten des Rehbraten mit Schlehensoße:

Einen Soßenspiegel von der Schlehensoße auf vorgewärmte Teller geben. Darauf die Scheiben vom Rehbraten verteilen. Die Fleischscheiben mit Schlehensoße beträufeln. Eine kleine Portion Spätzle dazu geben. (Die Restlichen Spätzle in einer vorgewärmten Schüssel servieren.) Die Teller mit den zurückbehaltenen Schlehen garnieren.

 

 
 

Rezepte > Fleisch Gerichte > Rezept : Rehbraten mit Schlehensoße

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken