Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Hackbraten im Bratschlauch

 
 

 

   
 

Zutaten Portionen :

   
  • 800 g Rinderhackfleisch
  • 30 g Butterschmalz
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Kräuter:
    Petersilie, Salbei, Liebstöckel
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 1 Tasse Fleischbrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Ei
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 3 Möhren
  • 1 kleine Lauchstange
  • 1 Staudensellerie
  • Bratschlauch

 

Bild: Hackbraten im Bratschlauch
 
 

Zubereitung :

   

Für den Hackbraten im Bratschlauch zuerst die Zwiebel schälen und fein hacken. Im Butterschmalz mit den Kräutern anschwitzen, mit Fleischbrühe aufgießen und die Semmelbrösel unterrühren. Zu einer cremigen Konsistenz einkochen und auskühlen lassen.
Das Rinderhackfleisch mit Pfeffer und Salz würzen, die Zwiebelmasse und das Ei untermengen, gut vermischen, zu einem Laib formen und im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.

Gemüse waschen, putzen und klein schneiden. Das Gemüse mit dem Hackfleisch-Laib in die Bratfolie geben, verschließen und mit einer Gabel Löcher hinein stechen, damit der Dampf entweichen kann. Auf einem Backblech im Backofen ca. 60 Minuten bei 200°C braten.

Nach dem Ende der Garzeit den Hackbraten aus der Folie herausnehmen und aufschneiden. Den Hackbraten mit Gemüse auf einer Platte anrichten. Den Bratensaft durch ein Sieb geben und als Soße dazu reichen.

 

Anmerkung vom Kochbär:

So habe ich es gemacht. Allerdings ist durch die Löcher in der Bratfolie nicht nur der Dampf entwichen! Nach einer Stunde Garzeit war die Flüssigkeit komplett verdampft und das Gemüse an dem Bratschlauch angepappt. Wenn ich das Rezept mal wieder probiere, werde ich keine Löcher in den Bratschlauch stechen, 3 EL Brühe in den Bratschlauch geben und nach 20 Minuten die Temperatur auf 180 °C reduzieren.

 

 
 

Rezepte > Fleisch Gerichte > Rezept : Hackbraten im Bratschlauch

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken