Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Kalbsbäckchen - geschmort mit Rotwein und Gemüse

 
 

Mit violettem Senf verfeinert

   
 

Zutaten für 2 Portionen :

   
  • 600 g Kalbsbäckchen
  • 2 Karotten
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 200 g geschälte, passierte Tomaten
  • 1 - 2 Stängel frischer Thymian
  • 1 Stängel frischer Rosmarin
  • 3 frische Salbei - Blätter
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL glatte Petersilie - gehackt
  • 1/4 l kräftigen Rotwein (Cabernet Sauvignon)
  • 1 gehäufter Teelöffel violetter Senf

    Hier kaufen:

    Violetter Traubensenf
  • Kalbsfond zum Nachgießen
  • Salz,
  • Pfeffer frisch aus der Mühle
  • 3 EL Olivenöl zum anbraten
Bild : Kalbsbäckchen - geschmort mit Rotwein und Gemüse
 
 

Zubereitung :

   

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft)

Zwiebeln und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Karotten und Staudensellerie waschen und klein schneiden. Die Kalbsbäckchen "parieren" , das heißt große Hautstücke entfernen. Die Kalbsbäckchen in etwa 1 bis 1 ½ cm breite und höchstens 3 cm lange Streifen schneiden.

In einer Kasserolle (Bräter) 2 El Olivenöl erhitzen und das Gemüse (Zwiebeln, Knoblauch, Karotten, Staudensellerie) glasig anbraten und leicht anrösten.

Aus der Kasserolle nehmen und zur Seite stellen.

Restliches Olivenöl zugeben und erhitzen. Die Kalbsbäckchen - Streifen in das heiße Öl geben. Salzen und pfeffern und rundherum anbraten. Das Gemüse hinzugeben und kurz durchrühren. Geschälte passierte Tomaten und den violetten Senf dazu geben, umrühren. Frische unzerteilte Kräuter und das Lorbeerblatt hinzufügen. Mit ca. ¼ l Rotwein aufgießen und durchrühren. Deckel auf die Kasserolle legen und in den Backofen geben.

Bei 180 Grad ca. 1 ½ Stunden schmoren - zwischendurch immer wieder umrühren.

Nach 1 ½ Stunden die Kasserolle aus dem Backofen nehmen und auf den Herd stellen. Kalbsfond hinzufügen und umrühren. Die Kräuterstängel, das Lorbeerblatt und die Salbeiblätter entfernen. Mit Salz, Pfeffer und eventuell noch etwas violettem Senf nachwürzen.

Wer die Soße stärker gebunden haben möchte, kann jetzt die Kalbsbäckchen kurz herausnehmen, die Soße mit dem Gemüse mit dem Pürierstab pürieren und die Kalbsbäckchen wieder in die Soße geben und nochmals erwärmen.

 

Dazu passen vor allem Nudeln in einer Form, die Soße gut aufnehmen oder Kartoffelpüree.

Hinweis der Kochbären :

Da die Kräuterstängel (Thymian und Rosmarin) anschließend aus dem Schmorgericht genommen werden, verwenden wir ganze Stängel. Ein Stängel Rosmarin ist bei uns vielleicht 10 cm lang, in wärmeren Gegenden jedoch 50 cm. Also wir haben einen etwa 10 cm langen Rosmarinstängel verwendet. Unser französischer Bergthymian macht nur etwa 3 cm lange Stängel, deshalb haben wir davon 3 Stück genommen.

 

 
 

Rezepte > Fleisch Gerichte > Rezept : Kalbsbäckchen - geschmort mit Rotwein und Gemüse

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken