Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Falscher Hase

 
 

Hackbraten

   
 

Zutaten für 6 Portionen :

   
  • 250 g gehacktes Schweinefleisch,
  • 250 g gehacktes Rindfleisch,
  • 250 g gehacktes Kalbfleisch,
  • 1 altbackenes Brötchen,
  • 1 Zwiebel,
  • 3 EL Milch,
  • 1 Ei,
  • ½ TL getrockneter Thymian,
  • ½ TL getrockneter Oregano,
  • 2 EL gehackte Petersilie,
  • Salz,
  • weißer Pfeffer frisch aus der Mühle,
  • 2 hartgekochte Eier,
  • 1 EL Mehl,
  • 1 Bund Suppengrün,
  • 500 ml Fleischbrühe,
  • Öl,

Für die Soße :

  • 4 EL saure Sahne,
  • 1 TL Senf,
  • 2 EL Tomatenmark
  • 100 g Champignons,
  • 1 EL Butter.
Bild : Falscher Hase
 
 

Zubereitung :

   

Das Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Hackfleisch mit dem gut ausgedrückten Brötchen, den Zwiebelwürfeln, dem Ei, der Petersilie und der Milch vermengen. Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Oregano würzen. Einen kleinen Kloß in der Pfanne braten um zu kontrollieren, ob die Mischung gut gewürzt ist.
Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Die hartgekochten Eier schälen, mit dem Hackfleisch umhüllen und einen länglichen Laib formen. Mit Mehl bestäuben und in eine eingeölte Kasserolle geben. Das Suppengrün putzen, grob zerkleinern und nach fünf Minuten zu dem Hackbraten geben. Nach weiteren 5 Minuten einen Teil der Fleischbrühe zugeben. Den falschen Hasen insgesamt 1 Stunde braten, dabei immer wieder Fleischbrühe nachgießen.

Den falschen Hasen aus dem Fond nehmen und auf einer Platte im Backofen warm halten. Den Bratenfond durch das Spitzsieb gießen, nicht zu sehr nachdrücken. Die Soße mit der sauren Sahne und dem Tomatenmark verrühren und mit dem Senf abschmecken. Die Champignons putzen, in Scheiben schneiden und in der Butter scharf anbraten. Den falschen Hasen in dicke Scheiben schneiden, so dass pro Scheibe das gekochte Ei zu sehen ist. Mit den Champignons und der Soße servieren. Als Beilage passen Bandnudeln oder Spätzle.

 

 
 

Rezepte > Fleisch Gerichte > Rezept : Falscher Hase

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken