Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Pollo all'arrabiata

 
 

So heißt das Gericht auf italienisch, also zorniges, wütendes, tolles Huhn. Dabei war das Huhn weder tollwütig noch zornig. Immer wenn ein Gericht durch die Peperonischoten (die im italienischen peperoncini heißen) besonders scharf wird, heißt es all'arrabiata. So auch die Penne all'arrabiata.

   
 

Zutaten für 6 Portionen :

   
  • 1 Hähnchen ca. 1 kg schwer,
    möglichst vom Bio - Bauern,
    damit das Fleisch schön kräftig ist
    oder 4 Hähnchenkeulen,
  • Mehl zum bestäuben,
  • 3 Karotten,
  • 3 Knoblauchzehen,
  • 2 Stauden- Selleriestangen,
  • 1 Zwiebel,
  • 6 EL Olivenöl,
  • Salz,
  • Pfeffer,
  • 4 EL frische Basilikumbätter
    oder 1 EL getrockneten Basilikum,
  • 1 Fl. Chianti,
  • 1 Dose gewürfelte Tomatenstücke (400 g),
  • 4 EL gehackte Blattpetersilie,
  • 1 EL getrockneter Oregano,
  • 1 getr. Peperoni,
    ( ital. peperoncini = scharfe Paprikaschote,
    auch Chili geeignet )

 

Bild : Pollo all'arrabiata
 
 

Zubereitung :

   

Das küchenfertige Hähnchen in mittelgroße Stücke zerlegen (Keulen, Flügel, Brusthälften, Rücken in 2 Teile).
Alle Röstgemüse (Karotten, Sellerie, Knoblauch und Zwiebel) in kleine Würfel schneiden. Die Hähnchenteile salzen, pfeffern und mit Mehl bestäuben. In einer beschichteten Kasserolle (mit Deckel) in Olivenöl anbraten bis sie eine goldbraune Farbe annehmen. Die Hähnchenteile kurz herausnehmen, die Röstgemüse anrösten, mit ½ Fl. Chianti aufgießen, die Tomatenstücke, den Oregano und die Peperoni Schote zugeben. Die Hähnchenteile so einlegen, daß die braunen Hautflächen aus der Flüssigkeit ragen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 20 bis 30 Min. schmoren lassen. Nach der Hälfte der Garzeit bei Bedarf Wein nachgießen.

Dazu paßt ein Stangenweißbrot und als Wein eigentlich nur ein Chianti classico, oder ein Cabernet Sauvignon aus der Toscana.

 

 
 

Rezepte > Fleisch Gerichte > Rezept : Pollo all'arrabiata

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken