Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Stockfisch ( Bacalao ) auf Ofengemüse

 
 

Die Zubereitung beginnt 2 Tage vorher.

Stockfisch ist getrockneter Kabeljau. Neuerdings gibt es dicke Filetstücke, die machen weniger Arbeit. Aber 2 Tage einweichen sollte man ihn schon. Für echte Fisch - Fans ist es ein Genuss, es macht allerdings sehr viel Arbeit!

   
 

Zutaten für 4 Portionen :

   
  • 500 g Stockfisch
  • 400 g Kartoffeln
  • 4 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 rote Paprikaschoten (200 g)
  • 300 g Tomaten,
  • 1 Zucchini (200 g)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100 ml Weißwein
  • 100 ml Fischfond
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 EL Kräuter der Provence
  • 12 schwarze getrocknete Oliven
  • 12 grüne gefüllte spanische Oliven
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle.
Bild: Stockfisch ( Bacalao ) auf Ofengemüse
 
 

Zubereitung :

   

Wenn Sie einen ganzen Stockfisch gekauft haben - bitte bei "Stockfisch (Bacalao) auf spanische Art" nachlesen wie man diesen vorbereitet. Wir hatten für dieses Rezept ein dickes Filetstück, das haben wir in vier Teile geteilt. Dann die Fischstücke in einer großen Glaskachel mit Deckel mit viel Wasser übergossen und zwei Tage gewässert. Das Wasser haben wir Anfangs alle 4 Stunden ausgetauscht.

Nach 2 Tagen haben wir den eingeweichten Fisch gut abgespült, mit Küchenkrepp trocken getupft und die Haut mit dem Messer abgeschält. Für dieses Rezept wollten wir ganze Stockfischstücke, deshalb haben wir auch die noch vorhandenen Seitenliniengräten nicht entfernt.

Für das Ofengemüse haben wir die Paprikaschoten mit dem Sparschäler geschält, Stängel, Kerne und Scheidewände entfernt und in Quadrate geschnitten. Die Tomaten wurden am Steilansatz kreuzweise eingeschnitten, kurz in kochendes Wasser getaucht, enthäutet, Stielansatz und Kerne entfernt und das Fruchtfleisch gewürfelt. Die Zucchini wurde gewaschen, ungeschält längs geviertelt, das wattige Innere heraus geschnitten und das Fruchtfleisch in Quadrate geschnitten (können auch Rauten werden). Die Schalotten schälen und längs halbieren. Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Die Kartoffeln wurden geschält und in etwa 2 - 3 cm große Würfel geschnitten.

Eine passende Auflaufform mit Olivenöl fetten. Nun nacheinander die Gemüse in einer Pfanne scharf anbraten. Zuerst haben wir die Kartoffelwürfel angebraten bis sie außen gebräunt und fast gar waren. Diese wurden dann in die Auflaufform gegeben. Dann die Schalotten, die Paprikaschoten und das Tomatenmark anbraten. Ganz zum Schluss haben wir die Zucchiniwürfel angebraten. Alles wurde, wenn es angebraten war in die Auflaufform geschichtet und mit Kräutern der Provence bestreut. Oben drauf wurden die Tomaten und die Oliven verteilt. Dann wurde der Weißwein und der Fischfond angegossen.

Nun haben wir die Pfanne noch mal ausgewischt, wieder geölt und die Stockfisch-Stücke von beiden Seiten angebraten (gebräunt). Beim Stockfisch ist es unvermeidlich, dass beim Anbraten Eiweiß austritt, dieses kann man mit dem Olivenöl verrühren und in die Auflaufform geben. Die Stockfisch-Stücke haben wir auf das Gemüse gelegt und alles zusammen in den auf 200 °C vorgeheizten Backofen gegeben. Im Backofen so lange garen, bis die Kartoffelwürfel gegart sind. Das hat bei uns ca. 30 Minuten gedauert. Eventuell noch etwas Wasser oder Wein zugeben.

Guten Appetit wünschen die Aalener Kochbären.

 

 
 

Rezepte > Fisch Gerichte > Rezept : Stockfisch ( Bacalao ) auf Ofengemüse

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken