Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Risotto mit Pilzen, Artischocken und Bratwurst

 
 

Lunigiana - Risotto

   
 

Zutaten Für 4 Portionen :

   

Für das Risotto :

  • 1 Zwiebel,
  • 350 g Risotto Reis oder Rundkorn Naturreis,
  • 1 l Gemüsebrühe,
  • 1/8 l Weißwein,
  • 6 EL Olivenöl ,

Für das Lunigiana - Risotto :

  • 1 Paar frische grobe Bratwürste,
    (oder italienische Salsicce)
  • 300 g frische Steinpilze oder Pfifferlinge,
    Braunkappen oder Champignons,
  • 5 Artischocken Herzen aus dem Glas,
    ( Sie können auch frische kleine Artischocken verwenden,
    zubereitet wie bei unserem Rezept "Bucchatini mit Artischocken" beschrieben. )
  • 250 frische Erbsen oder tiefgefroren,
  • etwas Salz,
  • frischer geriebener Parmesan oder Pecorino
  • 1 TL Butter
Bild : Risotto mit Pilzen, Artischocken und Bratwurst
 
 

Zubereitung :

   

Die Gemüsebrühe während des gesamten Kochvorganges heiß halten. Zwiebel klein schneiden und in einer großen Kasserolle mit Butter oder Olivenöl glasig braten, gewaschenen Risotto - Reis einstreuen und rühren bis er glasig ist. Dann eine Tasse heiße Gemüsebrühe und Weißwein aufgießen und weiter rühren. Sobald die Flüssigkeit fast verdampft ist, wieder Brühe aufgießen, leise köchelnd weiter garen lassen, dabei rühren. Es soll stets nur so viel Brühe im Topf sein, daß der Reis eben bedeckt ist. Nach etwa 20 Min. sollten die Reiskörner gar sein, aber noch Biß haben.Geriebenen Parmesan unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Der Risotto soll jetzt so feucht und cremig sein, daß er im Topf beim Schräg halten fließt.

Etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit die blättrig geschnittenen Pilze kurz in Butter anbraten und mit den Erbsen unter das Risotto heben und fertig garen. Sollte das Risotto zu trocken sein geben sie noch etwas Wasser dazu.

In der Zwischenzeit die Bratwürste braten und in biss fertige Stückchen schneiden. Die Artischocken aus dem Glas nehmen und in Scheiben schneiden. Die Bratwurststücke und die Artischocken kurz vor dem Servieren mit 1 Teelöffel Butter unterheben.

Tipp der Kochbären :

Dieses Rezept stammt aus der Lunigiana in Italien - ein Teil der Toscana
und nennt sich Lunigiana-Risotto. In das Lunigiana-Risotto gehören
natürlich die italienischen Salsicce - Würste. Als Würzkraut kommt noch
Nepitella hinein, ein Kraut das wir in Deutschland durch Minze ersetzen
können.

 

 
 

Rezepte > Risotto Reisgerichte > Rezept : Risotto mit Pilzen, Artischocken und Bratwurst

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken