Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Tagliatelle mit Tomaten-Walnuß-Sauce

 
 

Mit Tagliatelle alla chitarra eine besondere Delikatesse

   
 

Zutaten für 2 Portionen :

   

Für den Tagliatelle-Nudelteig :

  • 200 g Hartweizenmehl
    ( Semola di grano duro )
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Ei
  • ca. 100 ml lauwarmes Wasser,

Für die Tomaten-Walnuß-Sauce :

  • 2 Tomaten
  • 4 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten (Pommodori secchi)
  • 35 g Walnusskerne, grob gehackt
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 kleine Karotte
  • 1 TL Rotweinessig
  • 3 EL Weißwein
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 EL frisch geriebener Parmesan
Tagliatelle mit Tomaten-Walnuß-Sauce
 
 

Zubereitung :

   

Zubereitung des Nudelteiges für die Tagliatelle:

Der Nudelteig für die Tagliatelle muss im eine Stunde ruhen, also beginnen wir mit dem Nudelteig. Hier mal eine neue Methode :
(Sonst bei Grundrezept Nudelteig nachlesen.)

Das Mehl in einer Rührschüssel abwiegen, in die Mitte eine Mulde drücken. Das Salz über die Mulde verstreuen.

Das Ei in einen Messbecher geben und mit Wasser auf 100 ml auffüllen. Etwas Wasser in die Mulde geben, mit dem Handrührgerät (Knethaken) das Wasser in das Mehl einkneten, nach und nach Ei und Wasser zugeben. Es entstehen „feuchte“ Klümpchen. Wenn alles Mehl in feuchten Klümpchen gebunden ist, ist die Konsistenz richtig. Eventuell noch 1 bis 2 Esslöffel Wasser zugeben.

Nun den Teig auf ein bemehltes Brett geben und den Teig gut durchkneten, zunächst mit den beiden Daumen, dann mit dem Handballen.
Die Teigkugel weiterkneten, dabei nicht mehr falten, nur noch verformen.

Dann die Teigkugel in zwei Teile teilen und in Klarsichtfolie einpacken. Möglichst eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Zubereitung der Tomaten-Walnuß-Soße:

Die Tomaten am Stielansatz kreuzweise einritzen, 2 Minuten in kochendes Wasser legen, kalt abbrausen und die Haut abziehen. Die Tomaten vierteln, Kerne und Stielansatz entfernen und das Fruchtfleisch würfeln. Die Pommodori secchi fein hacken. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Den Staudensellerie waschen, putzen und fein würfeln. Die Karotte waschen und schälen. Zwiebeln und Staudensellerie im heißen Olivenöl andünsten, mit Rotweinessig und Weißwein ablöschen, Tomaten und Pommodori secchi zugeben. Die Karotte dazu raspeln und die Soße 25 Minuten schwach köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit der gehackten Petersilie vermengen.

Die Walnusskerne grob hacken und in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten.

Herstellung der Tagliatelle alla chitarra :

Die Arbeitsfläche (ein Nudelbrett) mit Mehl bestäuben. Eine der Teigkugeln mit einem Nudelholz sehr dünn und möglichst rechteckig ausrollen. Die Nudelplatten auf die Breite der Chitarra zuschneiden und mit dem Wellholz durch die Seite der Chitarra drücken auf der die Drähte einen größeren Abstand haben. Wenn Sie keine Chitarra haben – die Nudelplatten aufrollen und mit dem Messer in etwa 5 mm breite Streifen schneiden. Die fertigen Tagliatelle in kochendem Salzwasser etwa 5 bis 6 Min. leise köcheln lassen. Mit dem Schaumlöffel herausheben und gut abtropfen lassen. Sofort mit der Soße vermengen. Mit den gerösteten, gehackten Walnüssen und geriebenem Parmesan bestreut servieren.

Tipp zu den Tagliatelle mit Tomaten-Walnuß-Sauce :

Mit fertigen italienischen Tagliatelle wird das ein einfaches, schnelles Nudelgericht. Da die Tomaten bei uns wenig Aroma haben, haben wir die Pommodori secchi zugegeben. Falls sie aromatische, ausgereifte Flaschentomaten bekommen, können sie die Pommodori secchi weg lassen.

 

 
 

Rezepte > Pasta Nudel- Gerichte > Rezept : Tagliatelle mit Tomaten-Walnuß-Sauce

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken