Bild : Kochbaeren

 

Hühnercurry

 
 

Rezept von den Kochbären

   
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten für 4 Portionen :

Bild: Crespelle Schinken-Käse-Füllung
 

800 g Hähnchenbrust, ohne Haut

 

kurz kalt abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.

600 g Hokkaidokürbis
(von einem etwa 1 kg schweren Kürbis)

 

in Spalten schneiden, die Kerne und die Fäden herausschaben oder -schneiden. Den Kürbis in mundgerechte Würfel (etwa Daumengroß) schneiden.

1 Ananas

 

schälen, den inneren Strunk heraus schneiden und das Fruchtfleisch in etwa ein Zentimeter große Würfel schneiden.

2 Paprikaschoten, rot

 

waschen, trocknen und bei 200 Grad Heiluft mit zugeschaltetem Flächengrill auf ein mit Alufolie belegtes Blech in den Backofen legen. Etwa 40 Minuten unter Wenden grillen bis die Haut schwarz und der Paprika weich wird. Dann heraus nehmen, kurz etwas abkühlen und die Haut abziehen. Den Paprika aufschlitzen, Kerne, Stielansatz und Scheidewände enrfernen und das Fruchtfleisch in Quadrate schneiden. Während der Paprika grillt,

1 Zwiebel

 

schälen und würfeln. Einen Esslöffel von

3 EL Olivenöl

 

in einer Pfanne erhitzen und die Fleischwürfel darin portionsweise anbraten. Nach Bedarf einen Esslöffel Öl zugeben. Nach der letzten Portion die Zwiebelwürfel anbraten, das Fleisch zugeben und mit

2 EL Currypulver

 

und

1/2 TL Tandoori, Gewürzzubereitung

 

bestäuben und kurz mit braten. Fleisch und Zwiebeln aus der Pfanne nehmen.

 

Das restliche Öl in die Pfanne geben. Die Kürbis- und die Ananaswürfel zugeben. Kurz anbraten. Mit

800 ml Geflügelbrühe

 

aufgießen.

1 Stück Ingwer, frisch, walnussgroß

 

schälen und mit einer feinen Reibe direkt in das Curry reiben. Das Gemüse 15 Minuten köcheln lassen. Mit

1 Prise Salz

 

 

1 Msp. Kurkuma

 

und

1/2 TL Piment d'Espelette

Piment d'Espelette hier kaufen
 

würzen. Das Fleisch, die Paprikaquadrate und

200 ml Kokosmilch

 

zugeben. Noch mal zehn Minuten köcheln lassen. Danach noch mal mit Salz und Piment d'Espelette abschmecken.

4 Blätter Pfefferpelargonien

 

kurz kalt abbrausen, in schmale Streifen schneiden und damit das Hühnercurry garnieren.

 
 

Wer mag nimmt zur Garnierung frische Korinaderblättchen. Der Piment d'Espelette hat eine mittlere Schärfe von etwa 1500 bis 2500 Grad auf der Scoville-Skala. Dagegen hat der Cayennepfeffer einen leicht rauchigen, etwas bitteren Geschmack und eine beißende Schärfe, die mit 30.000 bis 50.000 Scoville-Einheiten angegeben wird.

Vorbereitungszeit : 10 Minuten

Zubereitungszeit : 50 Minuten

 
 

Rezepte > Suppen-Rezepte

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken