Bild : Logo Kochbären

 

 

   
 

Ochsenschwanzsuppe mit Gemüseeinlage

 
 

 

   
 

Zutaten für 6 bis 8 Portionen :

   
  • 2 kg Ochsenschwanz
    (ein ganzer Ochsenschwanz)
  • 4 Karotten (500 g)
  • 1 Lauchstange (250 g)
  • 1/4 Sellerie (250 g)
  • 250 g Staudensellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Tomaten
  • 4 EL Butterschmalz (Ghee)
  • 10 Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 EL getr. Thymian
  • Salz
  • Erbsen (TK)
  • Pfifferlinge (TK)
  • Breite Nudeln

 

Bild: Ochsenschwanzsuppe mit Gemüseeinlage
 

 

Zubereitung :

   

Den Ochsenschwanz beim Metzger rechtzeitig vorbestellen, parieren und in Stücke hacken lassen. Die Ochsenschwanzstücke waschen um sie vom Blut zu reinigen. Abtrocknen und portionsweise im heißen Butterschmalz scharf anbraten (bräunen). Heraus nehmen und in einen großen (5 Liter) Topf legen. Abkühlen lassen.

Das Wurzelgemüse (Karotten, Lauch, Sellerie, Staudensellerie), die Zwiebel und die Knoblauchzehe putzen, waschen, schälen und in grobe Stücke schneiden. Zuerst die Zwiebel im Bratfett scharf anbraten (bräunen). Dann die anderen Gemüse zugeben und scharf anbraten. Mit 1/2 Liter Wasser ablöschen. Das Gemüse zum Ochsenschwanz geben. Mit 3 Liter kaltem Wasser auffüllen. Die halbierten Tomaten, Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Thymian und Salz zugeben, aufkochen lassen, abschäumen und auf kleiner Flamme simmern lassen bis das Fleisch weich ist. Das dauert etwa 2 bis 3 Stunden.

Nun die Ochsenschwanz Stücke heraus nehmen und beiseite legen. Den Sud durch ein feines Spitzsieb seihen, dabei nicht zu stark pressen, die Brühe sollte nicht zu trübe werden.

Die breiten Nudeln in der Ochsenschwanzsuppe in 12 Minuten bissfest kochen. Die letzten 5 Minuten die unaufgetauten Erbsen und die Pfifferlinge zu geben.

Das Fleisch von den Ochsenschwanz Stücken ablösen und auf vorgewärmte Teller verteilen. Mit der Ochsenschwanzsuppe auffüllen. Sofort servieren.

 

Guten Appetit und gutes Gelingen beim Nachkochen der Ochsenschwanzsuppe mit Geüseeinlage wünschen die Kochbären.

 

Tipp der Aalener Kochbären:

Falls Sie kein Butterschmalz zu Hause haben - es geht natürlich auch mit einem hoch erhitzbaren Öl. Butterschmalz oder in Indien Ghee genannt können Sie aber auch schnell selbst herstellen. Erwärmen Sie ein entsprechend großes Stück Butter ohne rühren langsam in einem Soßentopf. Ist die Butter geschmolzen schwimmt oben weißer Schaum, den Sie abschöpfen. Nun können Sie das Butterschmalz abgießen. Dabei darauf achten, daß die weiße Eiweißschicht am Boden nicht aufgerührt wird und im Topf bleibt. Sie können das Ganze auch durch ein feines Küchentuch filtern.

 
 

Rezepte > Suppen und Eintöpfe > Rezept : Ochsenschwanzsuppe mit Gemüseeinlage

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken