Bild : Logo Kochbären

 

 

   
 

Pilz-Soljanka

 
 

Mit der Campingküche gekocht von den Kochbären

   
 

Zutaten für 4 bis 6 Portionen :

   
  • 400 g Schweinegulasch
  • 15 g getrocknete Waldpilze
    (Maronen oder Steinpilze)
  • 50 g geräucherter Speck
  • 300 g Sauerkraut
  • 1 große Zwiebel
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • ½ TL frisch gemahlener Kümmel
  • ½ TL Paprikapulver, scharf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL gehackte Blattpetersilie
  • 2 Kartoffeln, mehlig kochende Sorte
  • 200 ml Schmand
  • 1 EL gehackter Dill

Als Beilage:

  • Frisches Brot

 

Pilz-Soljanka
 

 

Zubereitung :

   

Für dieses Rezept Pilz-Soljanka zuerst die getrockneten Pilze mit 100 ml kochendem Wasser übergießen, 15 Minuten weichen lassen. Dann die Pilze aus der Einweichbrühe nehmen. Die Einweichbrühe durch einen Kaffeefilter filtern und bereit halten. Die Pilze klein schneiden.

 

Den Räucherspeck in kleine Würfel schneiden und bei kleiner Hitze ausbraten damit das Fett austritt. Die Räucherspeck-Würfel heraus nehmen und beiseite stellen. Im ausgebratenem Fett das in kleine Würfel geschnittene Schweinefleisch portionsweise ringsum anbraten (bräunen), heraus nehmen und beiseite stellen. Dann die fein gewürfelte Zwiebel zugeben und ebenfalls anbräunen. Den Paprika entkernen und den Stielansatz entfernen. Den Paprika quer in schmale Streifen schneiden und zu den Zwiebeln geben und anbraten. Nun Speck, Schweinefleisch, Sauerkraut und Pilze dazu in den Topf geben und mit Gemüsebrühe und dem Pilz-Einweichwasser aufgießen. Die angeknickten Lorbeerblätter, Kümmel und Paprikapulver zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pilz-Soljanka 40 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Nach 20 Minuten die Kartoffeln schälen und fein in die Sauerkraut-Suppe reiben. Durch die geriebenen Kartoffeln dickt die Soljanka ein.

Die Suppe nun nochmals mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Die Pilz-Soljanka zum Servieren mit Petersilie bestreuen und pro Teller mit einem Klecks Schmand, der mit gehacktem Dill gewürzt ist, garnieren. Eine Scheibe Brot dazu reichen.

 

Tipps zur Pilz-Soljanka:

Wir hatten auch frische Maronenpilze und haben davon „eine Handvoll“ dazu gegeben – hat dem Geschmack der Suppe nicht geschadet. Allerdings – wir hatten Dosen-Sauerkraut. Das hat durch die lange Garzeit sehr „nachgelassen“ und wir mussten mit etwas Weißweinessig die Soljanka wieder etwas säuerlicher machen. Entweder sollte man frisches Sauerkraut verwenden oder das Sauerkraut erst zusammen mit den Kartoffeln zugeben. Die Kartoffeln haben wir nur zu 2/3 gerieben (um die Finger zu schonen) und das übrige Drittel in ganz kleine Würfel geschnitten.

Guten Appetit und gutes Gelingen beim Nachkochen wünschen die Kochbären.

 
 

Rezepte > Suppen und Eintöpfe > Rezept : Pilz-Soljanka

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken