Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Kalte Melonensuppe

 
 

 

   
 

Zutaten für 4 Portionen
als Vorspeise in einem Menü :

   
  • 1 Netzmelone (Galiamelone)
  • 1 walnussgroßes Stück frischer Ingwer
  • Saft einer halben Limone
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Joghurt
  • Minzeblättchen zum Garnieren

 

Kalte Melonensuppe
 

 

Zubereitung :

   

Für die Kalte Melonensuppe wird die Melone halbiert, die Kerne mit einem Teelöffel herausgekratzt und entfernt. Dann mit einem großen Löffel oder einem Melonenschaber das Fruchtfleisch heraus geschnitten und in den Mixer gegeben. Zusammen mit dem Saft eine halben Limone wird das Melonenfruchtfleisch nun püriert. Dann wird die geschälte Ingwerwurzel direkt dazu gerieben. Bitte fein reiben, denn der Mixer zerkleinert den Ingwer nicht mehr. Den Zucker zugeben und mit Salz abschmecken. Nochmals gut durchmixen und dann kommt die Kalte Melonensuppe in den Kühlschrank. Die Schälchen zum Servieren am Besten gleich mit in den Kühlschrank stellen! Nach etwa 30 Minuten sollte die Melonensuppe kalt genug sein.

Nun den Joghurt glatt rühren und unter die Melonensuppe rühren.

Mit Minzeblättchen oder Blättchen von der Zitronenmelisse garnieren. Ganz toll eignen sich auch Colada-Blättchen.

Tipp vom Kochbär zur Kalten Melonensuppe:

Anstatt der Netzmelone kann auch eine Cantaloupe-Melone (Charentaismelone) oder eine Zuckermelone verwendet werden. Wassermelonen eignen sich nicht. Wichtig ist, dass die Melone gut ausgereift ist. Das erkennt man am Duft und wenn man an dem Ende, an dem mal die Blüte war, leicht drückt und die Stelle etwas nachgibt.
Die Suppe schmeckt auch ohne Joghurt lecker. Geben Sie nur einen gehäuften Teelöffel auf die Suppe und stellen den Joghurt daneben.

 
 

Rezepte > Suppen und Eintöpfe > Rezept : Kalte Melonensuppe

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken