Bild : Logo Kochbären

 

 

   
 

Berglinsen mit Salsicce

 
 

Italienisches Rezept aus den Abruzzen

   
 

Zutaten für 2 Portionen :

   
  • 125 g Berglinsen (ersatzweise Tellerlinsen),
  • 1 Zwiebel,
  • 1 Knoblauchzehe,
  • 100 g Staudensellerie,
  • 100 g Karotten,
  • 2 EL Olivenöl,
  • 1 TL frische Thymianblättchen,
  • 1 Lorbeerblatt,
  • 1 Prise Zimt,
  • 1 Prise Cayennepfeffer,
  • 500 ml Fleischbrühe,
  • 200 ml passierte Tomaten,
  • 200 g Salsicce (ein Paar),
    (oder grobe Bauernbratwurst),
  • 1 Prise Salz,
  • 1 Prise Pfeffer,
  • 1 EL fein gehackte Petersilie,
  • 2 EL Balsamico.

 

Bild : Berglinsen mit Salsicce
 

 

Zubereitung :

   

Hinweis : Die italienischen Berglinsen müssen nicht unbedingt eingeweicht werden. Bei einer Garzeit von 50 Min. werden sie auch uneingeweicht gar. Gleichmäßiger und schneller garen sie jedoch wenn sie über Nacht eingeweicht werden. Für die Campingküche empfielt es sich die Linsen einzuweichen. Wir beschreiben das Rezept für die eingeweichten Linsen.

 

Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln. Karotten schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Den Staudensellerie waschen und in kleine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und darin die Zwiebel und den Knoblauch glasig dünsten. Die Karotten zugeben und kurz anschwitzen. Die gut abgetropften Linsen, die Fleischbrühe, das Tomatenpüree, Thymian, Lorbeerblatt, Zimt und Cayennepfeffer zugeben und zum Kochen bringen. Bei eingeweichten Linsen jetzt auch den Staudensellerie zugeben - sonst das Ganze erst 30 Min. köcheln lassen.

Bei eingeweichten Linsen alles zusammen mit dem Staudensellerie 20 Min. köcheln lassen. Die Salsicce in Scheiben schneiden und zugeben, nochmals 10 Min. köcheln lassen.

Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Topf vom Herd ziehen und mit Balsamico würzen. Mit Petersilie betreut servieren. Ein Ciabatta dazu reichen.

Hinweis :
Der Balsamico ist hier ein wichtiges Gewürz - nehmen Sie den Besten !

 
 

Rezepte > Suppen und Eintöpfe > Rezept : Berglinsen mit Salsicce

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken