Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Bohnensalat von grünen Bohnen

 
 

feine Prinzessbohnen

   
 

Zutaten für 4 bis 6 Portionen

   
  • 500 g feine grüne Bohnen (Prinzeßbohnen)
  • 1 Zwiebel
  • 3-5 EL Sonnenblumenkernöl
  • weißer Essig (Balsamico Bianco)
  • Salz
  • 10 g Hausnatron
  • Pfeffer frisch aus der Mühle
Bild : Bohnensalat fertig angemacht
 
 

Zubereitung :

   

Die Enden der Bohnen abschneiden und die Bohnen anschließend gründlich abwaschen.

In einem großen Topf reichlich kaltes, gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Das Hausnatron zugeben. Die Bohnen hineingeben und gar kochen. Das dauert etwa 8 bis 10 Minuten. Um festzustellen, ob die Bohnen gar sind, einfach von Zeit zu Zeit probieren. Sind die Bohnen gar, schrecke ich sie mit kaltem Wasser (möglichst Eiswasser) ganz schnell ab, damit die schöne grüne Farbe erhalten bleibt.

 

Während die Bohnen garen, die Merinade für den Bohnensalat herstellen. Dazu die Zwiebel schälen und ganz fein würfeln. Da die Zwiebeln roh bleiben, würfle ich die Zwiebel besonders fein. Die Zwiebel wird "geschält", "gepellt" oder "gehäutet". Dann wird die Zwiebel halbiert. Dann wird sie längs in feine senkrechte Scheiben geschnitten. Je feiner die Zwiebelwürfelchen werden sollen, desto feiner macht man die Scheiben. Damit die Scheiben nicht auseinanderfallen, schneide ich am Wurzelansatz nicht ganz durch. Braucht man nur grobe Würfel, kann man jetzt die Zwiebel quer wieder in dünne Scheiben schneiden. Die Dicke der so entstehenden Würfel ist von der Dicke der Zwiebelschalen abhängig. Für den Bohnensalat benötige ich besonders feine Würfel, dehalb muß ich die Zwiebel, bevor sie quer zerteilt wird, vorher noch waagrecht 2 bis 3 Mal in Scheiben schneiden. Erst dann kann ich senkrecht ganz feine Würfel herunterschneiden.

 

Die feinen Zwiebelwürfelchen gebe ich in eine Glasschüssel, streue eine Prise Salz darüber und mahle mit der Pfeffermühle etwas weißen Pfeffer dazu. Dann gieße ich etwa 3 Eßlöffel Balsamico bianco darüber und gebe nach Bedarf einige Esslöffel Wasser zu. Diese Essig - Wasser - Mischung schmecke ich so ab, daß der Essig nicht so sehr "im Hals kratzt". Die Mischung lasse ich etwa 20 Minuten durchziehen.

 

In die gut durchgezogene Marinade schlage ich dann mit dem Schneebesen etwa 3 bis 5 Eßlöffel Sonnenblumenkernöl ein. Die Marinade wird dann mit den gut ausgekühlten Bohnen vermischt und der Bohnensalat nochmals für etwa 30 minuten gut durchziehen lassen.

 

Tipp :

Besonders fein schmeckt der Bohnensalat mit Weizenkeimöl (zum Beispiel Mazola Weizenkeimöl).

 
 

Rezepte > Salate > Rezept : Bohnensalat von grünen Bohnen

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken